Grundlagen der immunologie

Die Immunologie ist derjenige Zweig der Biologie und Medizin, der sich in erster Linie mit den Abwehrmechanismen gegen Infektionen befasst. Das Immunsystem ist aber ein sehr komplexes System, welches Erkennungs-, Informationvermittlungs-, und Effektorfunktionen erfüllt. Es kann zwischen eigenen und fremden Strukturen unterscheiden. Das Ziel des Faches ist, die Zellen und Molekülen des angeborenen und erworbenen (spezifischen) Immunsystems und deren Funktionen vorzustellen. Ein wichtiger Schwerpunkt ist außerdem, den Zusammenhang zwischen der physiologischen und pathologischen Immunantwort zu vermitteln.

4 Kreditpunkte

Die Aufgaben des Faches bei der Verwirklichung des Ausbildungsziels

Die Aufgabe des Faches ist, ein umfassendes Bild über den Aufbau und die Funktion des Immunsystems zu geben. Es werden die Grundlagen für weitere immunpathologischen und klinischen Immunologiestudien geboten, um die Krankheiten verursachenden angeborenen und erworbenen immunologischen Mechanismen verstehen zu können.

Verzeichnis der vorgeschriebenen Lehrbücher:

  • Georg A. Holländer: Immunologie – Grundlagen für Klinik und Praxis (Elsevier 2006.)
  • Christine Schütt, Barbara Bröker: Grundwissen Immunologie (Spektrum 2006.)
  • Anna Erdei, János Gergely: Immunbiologie in Bildern (Medicina 2005.)
  • Charles A Janeway, Paul Travers, Mark Walport, Mark Shlomchik: Immunologie (Spektrum 2002.